Idas Wurf                                                                                                                                       10.9.2017

 

Idas Wurf ist inzwischen angekommen und 14 Tage alt. Die Geburt war nicht komplikationssfrei. Einige Welpen wurden tot geboren. Drei Rüden und zwei Hündinnen haben überlebt und sind inzwische kupiert.

Da auf dieser Homepage sehr gut die Entwicklung von einigen Würfen "nachzuerleben" ist, wird darauf verzichtet, den derzeitigen Wurf auf dieser Seite weiter darzustellen!

Wurferwartung Ida vom Waldläufer                                                                     8.8.2017

 

Auch aus einer gewissen Notlage heraus war ich gezwungen, meine Zucht nach 30 Jahren und insgesamt 50 Würfen zu beenden. Daraus resultierte auch, dass ich meine Hündinnen abgeben musste.

Ida vom Waldläufer landete dadurch im letzten Herbst in Hessen, Nähe Gießen. Nach zeitweiligen kleinen Irritationen hat sie sich dort fantastisch eingelebt.

Im Frühjahr 2016 ließ ich sie ein letztes Mal belegen. Orkan vom Waldläufer, von mir gezogen und in meinem Sommerlehrgang 2015 aktiver und souveräner Teilnehmer, wurde als Deckrüde auserkoren. Der sehr niedrige Inzuchtkoeffizient (Waldläufer x Waldläufer!) resultiert daraus, dass ich lange Zeit in zwei Linien züchtete, die ohne Probleme dann auch zusammengebracht werden können. .

Um es kurz zu machen: Die Verbindung von Orkan und Ida wurde zum großen Erfolg. Der größte Teil der Junghunde wurde Frühjahr 2017 erfolgreich auf Jugendprüfung geführt und beschert mir den Züchterpreis der Niedersächsischen Landesgruppe im VDW. Die bisher geröntgten Hunde sind ausnahmslos HD und ED frei. Einen Teil der Hunde habe ich in meinem derzeitigen Lehrgang „unter Kontrolle“! Sie präsentieren sich als äußerst wesensfest und belastbar, offenbar genau wie ihre Wurfgeschwister in der Ferne, die auch konsequent und zielgerichtet auf die Herbstprüfungen vorbereitet werden.

Es war ein Herzenswunsch des neuen Besitzers, in die Zucht mit Wachtelhunden einzusteigen. Ich konnte mich davon überzeugen, dass nicht nur die äußeren Bedingungen – zukünftige Wurfstätte, Auslauf, Umfeld – passen, sondern auch das notwendige „Herzblut“ beim Besitzer und seiner Partnerin vorhanden ist.

Vor dem Hintergrund leistungsstarker und gesunder Junghunde bot es sich an, Ida abermals von Orkan belegen zu lassen.

Heute zeigt sich Ida als trächtig und wird voraussichtlich Anfang September werfen.

Wir werden auf dieser Seite vom Fortgang berichten! Interessierte dürfen sich gerne bei mir melden. Auch ich werde mir aus dieser interessanten  Verbindung vermutlich einen Rüdenwelpen sichern!

Ganz viele Informationen über die Verbindung, über Ida und den Vorgängerwurf auf dieser Homepage (http://www.wachtelhund-waldlaeufer.de/startseite/verpaarung-ida-2015-2016/) ... bitte klick!